Banner



RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#121 von Merlin3 , 03.05.2011 13:07

http://www.derzarenhofinfo.com/2011/04/2...ich-verurteilt/

Die zivilrechtliche Verhandlung Zietlow gegen G. Kuhn findet am

18. Mai 2011
Uhrzeit: 14 Uhr
Raum: 1.038 (1.OG)
Mainzer Straße 124, 65189 Wiesbaden

statt.

Die Verhandlung ist öffentlich und es werden einige Besucher erwartet. Kommt irgendwer von hier auch? Ihr seid alle viel zu weit weg - oder?

Die Beklagte wohnt wohl jetzt in Wiesbaden und macht weiter und weiter und ...

lg
Yvonne

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#122 von Senta , 03.05.2011 16:13

Was heisst konkret "macht weiter"? Ist das wirklich belegt!?


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#123 von Merlin3 , 02.10.2011 19:38

Wird Zeit ...

Zitat
Die zivilrechliche Verhandlung Zietlow ./. G.K findet
nun am LG Trier am 04.11.2011 um 10.00 h statt.

Sitzungssaal 230, 2.OG, Justizstraße 2, 4, 6 in Trier




Ist jemand aus der Nähe oder fährt hin?

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#124 von Senta , 04.10.2011 10:31

Ja, es wurde echt Zeit...

Nein - mir ist es dafür definitiv zu weit zum fahren... Zumal in November einiges an Seminare und Workshops anstehen, wie auch Prüfungen.

Ich denke mir auch, dass der Ausgang dieser Verhandlung jetzt schon recht eindeutig ist - da kann nicht allzu viel passieren.... Die Eine hat eben saumässig viel mist gebaut und dürfte recht pleite sein ohnedies... Die Andere ist eine Prominente die beim Anwalt nicht sparen muss und massiv viel Beweismaterial inzwischen in der Hand hat.....

Dass es hier ein Verurteilung geben wird (die vermutlich nix bringt, da G. eh nix zahlen kann wenn sie nix hat....) ist klar.

Das was wichtig gewesen wäre: Tierhalteverbot... wurde leider in der letzten Verhandlung schon versäumt.... Und dass der AmtsVet hier auch einfach davon kommt, bei so einem fahrlässigen Handeln, war auch zum kotzen - milde ausgedruckt. Dass sendet genau das Signal an alle Amts.Vets. dass sie ihren Job eh nicht machen brauchen, weil ihnen auch bei arge Versäumnisse eh nix passieren kann.

LG Vivien.


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#125 von Senta , 17.10.2011 10:50

Letzte Meldung zu diesem Thema ist es, dass die Dame nun versucht "ihre" Hunde zurück zu bekommen!!! Zum kotzen ist das, dass die kein Tierhalteverbot bekommen hat!

http://www.derzarenhofinfo.com/2011/10/1...de-zur%C3%BCck/

Irre ist das. Einfach nur mehr irre!

LG Vivien.


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009

zuletzt bearbeitet 17.10.2011 | Top

RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#126 von Merlin3 , 17.10.2011 12:36

Wahnsinn *gelle*

Sie ist schon arg "geläutert" ....


ps.: In Gerichts-Krimi-Filmen gibt es immer Knast nach Tagessätzen. Wieso gibt es sowas in D nicht? 200.000 Euro Sachschaden (grob gepeilt) = 2 Jahre Haft ... Oder so ähnlich.

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#127 von lucky , 17.10.2011 16:59

ist ja unglaublich


 
lucky
Alpha Wolf
Beiträge: 3.666
Registriert am: 25.03.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#128 von Senta , 17.10.2011 18:24

Zitat von Merlin3


ps.: In Gerichts-Krimi-Filmen gibt es immer Knast nach Tagessätzen. Wieso gibt es sowas in D nicht? 200.000 Euro Sachschaden (grob gepeilt) = 2 Jahre Haft ... Oder so ähnlich.



Wäre nicht arg in dem Fall, stimmt. Vielleicht wären in der zwei Jahren Therapie auch einige Themen für sie lösbar worden!


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#129 von Merlin3 , 02.11.2011 13:10

So langsam fällt es auf ;-(

Zitat
Von "SZ @ BESCHÜTZERinstinkte" sz@beschuetzerinstinkte.de
Datum 2. November 2011 11:52
Betreff Verschiebung des Gerichtstermins


Leider wurde heute der Gerichtstermin gegen Gesa Kuhn verschoben. Der gegnerische Anwalt hat einem Vergleichsvorschlag nicht zugestimmt und glaubhaft bestätigen können, dass er plötzlich am 04.11. einen anderweitigen Gerichtstermin wahrnehmen muss (

Nun ist der Gerichtstermin am 23.11. um 14h in Trier.

Nur falls es jemanden interessiert. Es ist einfach alles unfassbar.

Diese Info kann gerne verteilt werden!

♡-liche Grüße sendet

Sonja Zietlow


 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010

zuletzt bearbeitet 02.11.2011 | Top

RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#130 von Senta , 02.11.2011 13:40

Verschoben?

Wieso steht das nicht in den News von der Beschützerinstinkte HP?

Dieser Fall wird irgendwie immer unheimlicher!


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#131 von Puzzle , 02.11.2011 14:26

Vielleicht sollte sie dann mal gezwungen werden, ohne Anwalt anzutreten, wenn ihr Anwalt seine Termine nicht auf die Reihe kriegt. DAs kann doch wohl nicht sein.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#132 von Merlin3 , 03.11.2011 11:39

Zitat von Senta
Verschoben?

Wieso steht das nicht in den News von der Beschützerinstinkte HP?

Dieser Fall wird irgendwie immer unheimlicher!





Ich vermute, weil es so derartig kurzfristig ist (wie bei der letzten Verschiebung von Wiesbaden nach Trier ja auch war).

Sie bat aber ausdrücklich um Weiterleitung.

Vergesst nicht, dass sie das meiste echt "nebenher" selbst macht ...

Frustrige Grüße
Yvonne

P.s.: Deswegen wäre der Prozess sooooooooo wichtig:

Zitat
Und der Titel den sie bekommt hat dreizig Jahre bestand. Und um eine privat Insolvenz beantragen zu können, müssen alle Gläubiger der insolvenz zustimmen.
Wenn ich an Sonja Z. stelle wäre, würde ich dem nicht zustimmen und regelmäßig einen Gerichtsvollzieher vorbei schicken. Der kontroliert dann regelmäßig die persönliche Umgebung der Schuldnerin nach Wertgegenständen und den muss sie reinlassen ob sie will oder nicht. Da wir jeder Winkel kontroliert.

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#133 von Puzzle , 03.11.2011 13:02

Zitat von Merlin3
Der kontroliert dann regelmäßig die persönliche Umgebung der Schuldnerin nach Wertgegenständen und den muss sie reinlassen ob sie will oder nicht. Da wir jeder Winkel kontroliert.


[/quote]

Das hätte gleich noch den Vorteil, dass es dann hoffentlich auffallen würde, wenn sie in ihrem Haus irgendwo noch zwanzig Hunde verwahrlosen ließe... mich macht das alles nur noch wütend. Da ist nun schon bewiesen, dass sie großen Schaden angerichtet hat und man schiebt dem immer noch keinen dauerhaften Riegel vor, obwohl es ganz leicht möglich wäre.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#134 von Senta , 03.11.2011 17:25

Dieser Fall ist eigentlich für die Justiz ein kompletter Skandal - anders kann ich das nicht werten. Angefangen von den AmtsVet der nicht seinen Job getan hat und auch nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, bis hin zu dem Richter der keine Gefahr einer Wiederholungstat erkennen möchte. Da hat man wirklich den Eindruck, die haben alle kein Hirn in der Birne!

Und jetzt - wird auch noch seitens der Anwälte herum gespielt mit Terminen... Ist langsam nur mehr eine Farce. Bitterer Beigeschmack - wenn man die Bilder vor Augen hat der toten Tiere, die wegen ihre Fahrlässigkeit und Berechnung, unter ärgsten Umständen ihr Leben lassen mussten.

Stellt euch vor - wie dieser Fall wohl verlaufen wäre - wenn NICHT eine Prominente ständig dahinter wäre!!! Grauenvoll - was sich Tierquäler in Deutschland leisten dürfen!

LG Vivien.


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#135 von Merlin3 , 03.11.2011 21:44

Ihr habt sooo Recht *schnief***

Vor allem auch, da Madame ja grad ihre (ex) Hunde zurück-klagt und bei einigen wohl rein rechtlich sogar Chancen hat!

Man verliert so den Glauben auch ;-(

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


   

Bordermixhündin Isbao in Gummersbach verschwunden!
Bitte mit Abstimmen Ing-DiBa fördet Vereine in D mit 1.000 €



Hier geht's zum Tierheim Dechanthof



Banner
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen