Banner



RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#31 von Blue-Sky , 30.09.2010 14:09

Zitat von Senta

Zitat von Bina

Zitat von Flemo
Hier ein passender und , wie ich finde, sehr interssanter Artikel zu diesem Thema : http://www.peta.de/web/tiersammler_die.1430.html
Nie würde ich so ein Verhalten verteidigen, aber ich denke, man kann dieser Frau auch nicht grundsätzlich böse Absichten unterstellen .... Auf jeden Fall schrecklich, wenn so etwas passiert :-(



Ich glaube auch gar nicht, dass die Frau absichtlich "Böses" getan hat, aber sich hinter einer Krankheit zu verstecken und zu behauptenn, dass sie ja gar nichts dafür kann, finde ich genauso daneben. Sie hat Leben auf dem Gewissen und versteckt diese, obwohl sie absolut unfähig ist sich um diese zu kümmern!
So jemand gehört einfach vor das Gericht, therapiert und hinter Gitter ...




Wenn es eine Unzurechnungsfähigkeit ist, kann man sie nicht mit Gefängnis bestrafen... Das wird sich alles weisen... Wichtig wäre nur, dass auch ihr geholfen wird - damit sowas dann nicht wo anders einfach von vorne beginnt.




Von wegen Unzurechnungsfähigkeit .... tut mir leid, aber da hört bei mir das Verständnis einfach auf.




Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

 
Blue-Sky
Moderator
Beiträge: 4.270
Registriert am: 06.12.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#32 von lucky , 30.09.2010 14:13

die katzen die vom dechanthof jetzt behandelt werden müssen- alle krank usw. da die 77 jährige frau ja 29 katzen in der wohnung hatte- viele schon tod gewesen- der rest schwer krank. ein wahnsinn
bravo an den dechanthof- die leisten unglaubliches.

 
lucky
Alpha Wolf
Beiträge: 3.666
Registriert am: 25.03.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#33 von Senta , 30.09.2010 15:13

Zitat von Bina

Zitat von Senta

Zitat von Bina

Zitat von Flemo
Hier ein passender und , wie ich finde, sehr interssanter Artikel zu diesem Thema : http://www.peta.de/web/tiersammler_die.1430.html
Nie würde ich so ein Verhalten verteidigen, aber ich denke, man kann dieser Frau auch nicht grundsätzlich böse Absichten unterstellen .... Auf jeden Fall schrecklich, wenn so etwas passiert :-(



Ich glaube auch gar nicht, dass die Frau absichtlich "Böses" getan hat, aber sich hinter einer Krankheit zu verstecken und zu behauptenn, dass sie ja gar nichts dafür kann, finde ich genauso daneben. Sie hat Leben auf dem Gewissen und versteckt diese, obwohl sie absolut unfähig ist sich um diese zu kümmern!
So jemand gehört einfach vor das Gericht, therapiert und hinter Gitter ...




Wenn es eine Unzurechnungsfähigkeit ist, kann man sie nicht mit Gefängnis bestrafen... Das wird sich alles weisen... Wichtig wäre nur, dass auch ihr geholfen wird - damit sowas dann nicht wo anders einfach von vorne beginnt.




Von wegen Unzurechnungsfähigkeit .... tut mir leid, aber da hört bei mir das Verständnis einfach auf.




Bina - Du kannst mir glauben - bei mir mischt sich Wut mit Mitleid - kann gar nicht sagen was überwiegt... Verständnis, habe ich für sowas auch nicht - aber es scheint wirklich diese Krankheit zu geben und es scheint wirklich solche horrende Ausmasse nehmen zu können. Der letzte Fall mit den Katzen hat es auch wiedermal gezeigt...

Was in so einem Menschen wirklich vorgeht - kann ich nicht sagen... Irgendwie möchte man alle retten - und man merkt dann nicht ganz, dass das ganze extrem entgleitet.

Ich hoffe einfach sehr - dass es nicht möglich sein wird so weiter zu machen wie bisher... Die Frau die diese Stellungnahme schrieb, ist immerhin eine bekannte Moderatorin mit gute Kontakte. Vielleicht kann sie was bewirken was längerfristig hält.

LG Vivien.


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#34 von Blue-Sky , 30.09.2010 15:28

Ich weiß, Vivien :( Habe auch schon sehr viel über diese Krankheit gelesen und auch im Fernsehen gesehen .... trotzdem, bei aller Liebe, habe ich kein Verständnis für so eine Tierquälerei.

Ich fände es nur ungerecht, wenn jemand für so etwas keine Konsequenzen ziehen müsste, weißt du? Für mich klingt es nämlich auch so, dass sich die Dame auch vor einer Strafe drücken will.
Hoffentlich wird sie gefasst und die restlichen Hunde gefunden ....es ist so schrecklich was da passiert ist :(




Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

 
Blue-Sky
Moderator
Beiträge: 4.270
Registriert am: 06.12.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#35 von Fangonette , 30.09.2010 17:19

Mir wird irgendwie ganz schön schlecht, wenn ich das alles lese und mitbekomme und mir fehlen echt die Worte. Dazu kann ich nichts sagen, denn es erschüttert mich so sehr! Was in einem solchen Menschen vorgeht, frag ich mich erst gar nicht, denn das kann wer normaler glaub ich auch gar nicht verstehen, begreifen oder annähernd nachvollziehen.


 
Fangonette
Moderator
Beiträge: 4.012
Registriert am: 22.02.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#36 von Flemo , 30.09.2010 17:47

Was ich viel mehr verurteile, sind Ihre sogenannten "Freunde" - denn sie kann unmöglich alleine so viele Tier einfach wegbringen, geschweige denn über die Grenze .... Die Leute, die Ihr jetzt helfen die Sache weiter zu vertuschen sind es, die völlig verantwortungslos und dumm handeln - gerade als Freund sollte ich ernsthafte Schritte unternehmen, sobald ich diese Mißstände bemerke - und ihr nicht auch noch "helfen" die Tiere wegzuschaffen - denn das ist sicher nicht die Hilfe die sie wirklich bräuchte .......


Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.

 
Flemo
Kampfschmuser
Beiträge: 379
Registriert am: 01.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.09.2010 | Top

RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#37 von Senta , 30.09.2010 19:34

Zitat von Flemo
Was ich viel mehr verurteile, sind Ihre sogenannten "Freunde" - denn sie kann unmöglich alleine so viele Tier einfach wegbringen, geschweige denn über die Grenze .... Die Leute, die Ihr jetzt helfen die Sache weiter zu vertuschen sind es, die völlig verantwortungslos und dumm handeln - gerade als Freund sollte ich ernsthafte Schritte unternehmen, sobald ich diese Mißstände bemerke - und ihr nicht auch noch "helfen" die Tiere wegzuschaffen - denn das ist sicher nicht die Hilfe die sie wirklich bräuchte .......



Glaube, dass die zu dem Zeitpunkt nicht alles gewusst haben bzw. den Ausmass der Verhältnisse nicht kannten. Das wurde erst vor paar Tagen in dieser Härte bekannt. Leider.


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#38 von Senta , 06.10.2010 21:57

Inzwischen gibt es die offizielle Stellungnahme auch von der Kreisverwaltung Vulkaneifel:

http://www.prport.net/stellungnahme-krei...ch-pr12867.html

Jetzt darf man gespannt bleiben, wie das ganze weiter verlaufen wird... Persönlich hoffe ich einfach, dass man einen Großteil der Hunde hoffentlich finden und vermitteln wird kommen... Auch wenn es vermutlich recht blauäugig von mir ist das zu hoffen!

LG Vivien.


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#39 von lucky , 06.10.2010 22:10

danke vivien- ja wäre schon gut zu wissen- was mit den hunden ist- wo sie sind usw. das haus war ja der pure wahnsinn.

 
lucky
Alpha Wolf
Beiträge: 3.666
Registriert am: 25.03.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#40 von Grace , 06.10.2010 22:30

danke für die infos vivien, halt uns bitte weiter am laufenden ! ich schaffe es von der zeit her nicht die vielen stellungnahmen um dieses thema zu lesen, da es unmengen an statements, spekulationen und persönliche angriffe in diversen foren gibt. man kann sich lediglich ein wahres bild von offiziellen stellungnahmen des ganzen ausmasses dieser tragödie machen ... und selbst da wissen wir nur einen geringen teil von dem was sich sonst noch alles abgespielt hat.

ich denke die frage welche viele menschen am allermeisten interessiert:
WAS wohl mit den hunden geschehen ist, WO sie hingebracht wurden und in welchem gesundheitlichen zustand sie sind ??????
ob wir es je erfahren werden ? ich weiss es nicht ?
wir können nur hoffen, glauben und beten ... dass sie nie wieder in so einer hölle leben müssen und nun eine artgerechte betreuung bekommen !!!!!


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace

 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#41 von Senta , 08.10.2010 09:50

Es gab inzwischen ein Interview zum Thema... Alles was gesprochen wird ist natürlich Meinung der berichtenden Person... Was man selber glaubt: da muss ich jeder ein eigenes Bild machen!

http://www.bild.de/BILD/video/clip/leute/2010/10/07/sonja-zietlow-haus-hunde-verwuestung.html

LG Vivien.


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009

zuletzt bearbeitet 08.10.2010 | Top

RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#42 von Nuki , 08.10.2010 10:08

Ich hoffe auch sehr, dass sich alles noch zum Guten wendet :-(

 
Nuki
Alpha Wolf
Beiträge: 2.534
Registriert am: 02.12.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#43 von Grace , 08.10.2010 11:48

es ist gut dass aufgezeigt wird, dass zuständige behörden nichts unternommen haben !
es ist gut dass aufgezeigt wird, dass auch ehemalige tierschützer den überblick verlieren und überfordert sein können !
es ist gut dass aufgezeigt wird, wie tierleid enden kann, wenn man nicht rechtzeitig aufschreit und eingreift !
es ist gut wenn die ganze geschichte öffentlich wird, damit man in zukunft mehr die augen und ohren öffnet, damit sowas nicht mehr passieren kann !


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace

 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#44 von lucky , 08.10.2010 11:54

ja da hast du vollkommen recht

 
lucky
Alpha Wolf
Beiträge: 3.666
Registriert am: 25.03.2010


RE: Mögliche Auflösung eines privaten Tierheims

#45 von Nuki , 08.10.2010 20:37

 
Nuki
Alpha Wolf
Beiträge: 2.534
Registriert am: 02.12.2009


   

Bordermixhündin Isbao in Gummersbach verschwunden!
Bitte mit Abstimmen Ing-DiBa fördet Vereine in D mit 1.000 €



Hier geht's zum Tierheim Dechanthof



Banner
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen