Banner



Sunny, Staff-Rüde, 2006

#1 von Janisjoe , 29.04.2012 22:01



Der hübsche Stafford Terrier Rüde "Sunny" (geb. 2006, kastriert) wurde vor zwei Jahren aus Zeitmangel in der Arche Noah in Graz abgegeben, gemeinsam mit seiner Hundefreundin, die mittlerweile schon längst ein Zuhause gefunden hat. Nun ist Sunny allein übrig geblieben und wartet immer noch sehnsüchtig auf die Menschen, die ihm für den Rest seines Lebens ein schönes Hundeleben bieten. Sunny ist an sich ein unkomplizierter Hund, sehr menschenbezogen, anfangs manchmal etwas zurückhaltend, er taut aber auch schnell auf. Er spielt sehr gerne mit Stöcken, ist dabei aber sehr temperamentvoll. Daher sollte man hier mit den Grundkommandos arbeiten, um ihn etwas zu bremsen, was aber an sich kein Problem ist, weil Sunny "Sitz", "Platz" und "Bleib" gut beherrscht. Beim Spazierengehen hat man einen angenehmen Begleiter, der brav an der Leine geht. Allerdings hat Sunny in seiner Tierheimzeit nicht viel von der "großen Welt" gesehen und ist in einem neuen Umfeld etwas unsicherer und bei Hundebegegnungen nicht immer ganz friedlich. Etwas Hundeerfahrung sollte man daher schon besitzen, um Sunny in solchen Situationen ruhig zu führen und ihm genügend Sicherheit zu geben. Sunny braucht nämlich etwas Zeit, um anderen Hunden zu vertrauen, allerdings hat sich gezeigt, dass er durchaus bereit ist, Weibchen fest ins Herz zu schließen, wenn man ihm genügend Zeit dazu gibt. Auf Rüden spricht er spontan nicht gut an, aber auch hier sind friedliche gemeinsame Spaziergänge möglich, solange er sich nicht bedrängt fühlt. Zu seinen Leidenschaften zählt es außerdem, im Auto mitzufahren. Was dem liebenswürdigen Sunny allerdings noch zu seinem Glück fehlt, ist, dass ihn die Fahrt endlich in ein gemütliches Zuhause führt, in dem er es sich so richtig gut gehen lassen kann.

Bei Interesse bitte bei Frau Amon (Arche Noah Graz; Neufeldweg 211, 8041 Graz) melden:
0316/421942
office@archenoah.at


 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#2 von classic , 30.04.2012 10:20

Hübscher Kerl!

Genau so einen Hund hatte ich im Kopf (Rüde, lebhaft, klein bis mittelgroß und der Funke muss springen), als für mich die Zeichen damals auf Tierschutzhund standen. Schade, dass mir die Arche Noah keinen Hund gibt, vielleicht bräuchte der hübsche Kerl gar nicht mehr suchen...
Ich drück ihm natürlich die Daumen, dass er ein Traumplatzerl findet!


Gruß,
Susanne mit Classic und Glen

 
classic
Junghund
Beiträge: 174
Registriert am: 11.12.2011

zuletzt bearbeitet 30.04.2012 | Top

RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#3 von Kallista , 30.04.2012 11:38

warum geben die dir keinen hund???


Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Kallista  
Kallista
Superdog
Beiträge: 445
Registriert am: 17.01.2012


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#4 von classic , 30.04.2012 12:28

Weil ich ein böser Mensch bin, der seine Hunde zur Rettungshundearbeit ausnutzt. Das ist völlig inakzeptabel, aber "hintenrum" und "privat" könnten sie mir schon einen Hund vermitteln. Nur das ist für mich ein No-Go, beim Hund-Adoptierenist für mich Ehrlichkeit das allerwichtigste.

Ist total schade, weil mich der Gedanke an einen TS-Hund schon sehr reizt. Einfach weil es schon total was anderes ist, sich auf einen Hund bedingungslos einzulassen und zu schauen, was er braucht, als mir den Hund danach auszusuchen, was ich mir wünsche und ihn im Welpenalter zu genau meinem Hund formen zu können.
Und es gibt sooooo viele spannende, tolle Hunde im Tierheim!


Gruß,
Susanne mit Classic und Glen

 
classic
Junghund
Beiträge: 174
Registriert am: 11.12.2011

zuletzt bearbeitet 30.04.2012 | Top

RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#5 von Grace , 01.05.2012 12:59

da gebe ich dir vollkommen recht classic, dass es in tierheimen viele tolle spannende hunde gibt, von denen wir selbst noch viel dazu lernen können.
könnt ihr denn da keine gemeinsame lösung finden ?
ich gehe mal davon aus, dass sich der hund bei dir erstmal in ruhe einleben müsste und dann kann man ja schauen, ob er sich für die rettungshundearbeit überhaupt eignet !? wenn nicht hätte er doch auch ein schönes zuhause bei dir oder nicht ? das könnte das tierheim doch akzeptieren, ist doch immerhin für den hund besser als lange im tierheim sitzen zu müssen !?!?


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace


 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009

zuletzt bearbeitet 01.05.2012 | Top

RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#6 von Janisjoe , 01.05.2012 15:01

ich möcht erstmal klarstellen, dass ich für die vermittlung von den hunden nicht zuständig bin. bin rein ehrenamtlich tätig und stelle hier mit der erlaubnis des THs ein paar mir gut bekannte hunde rein, in der hoffnung dass sich vielleicht was ergibt
ich hab mich schon mit classic in verbindung gesetzt - momentan ist sie nicht mehr auf der suche.
sunny aber schon noch


 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#7 von classic , 01.05.2012 15:03

Ja, hätte es gegeben. Ich hätte einfach nicht offen sagen sollen, was ich mit dem Hund vorhabe. So hat auch ein ehemaliger Staffelkollege seinen Hund bekommen. Aber Unehrlichkeit beim Hunde"kauf" ist so gar nicht akzeptabel für mich. Immerhin ist das eine Adoption für 10 Jahre oder mehr, da kann ich nicht einfach sagen, was die hören möchten.

Aber der Drops ist eh schon gelutscht, denn ich habe ja jetzt eh das weltallerbeste Hündchen aller Zeiten.
Und auch bei dem weiß ich nach 1 Jahr noch nicht, ob er ein guter Rettungshund werden wird, diese Sicherheit gibt es bei einem jungen, unerfahrenen Hund einfach nie.
Und das ist auch nicht schlimm, der Hund ist ja bis auf 2x wöchentlich im Training und in eventuellen Einsätzen, also die meiste Zeit, mein reiner Familienhund. Mir zumindest ist das viel, viel wichtiger.

Aber ich verstehe schon irgendwie, dass ein großes Tierheim da nicht jeden Einzelfall auseinander klauben kann und einfach gewisse Leitlinien aufstellt. Ich kenne ja auch genügend miese Turnierhundesportler, RH-ler und Jäger, dass ich, müsste ich eine generelle Entscheidung treffen, auch keine Hunde an Leute abgeben würde, die den Hund zu irgend einer Sache "brauchen".


Gruß,
Susanne mit Classic und Glen

 
classic
Junghund
Beiträge: 174
Registriert am: 11.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#8 von classic , 01.05.2012 15:35

Zitat von Janisjoe
ich möcht erstmal klarstellen, dass ich für die vermittlung von den hunden nicht zuständig bin. bin rein ehrenamtlich tätig und stelle hier mit der erlaubnis des THs ein paar mir gut bekannte hunde rein, in der hoffnung dass sich vielleicht was ergibt
ich hab mich schon mit classic in verbindung gesetzt - momentan ist sie nicht mehr auf der suche.
sunny aber schon noch



Ich will auch nicht das Tierheim kritisieren, finde es nur immer sehr schade, von solchen Hunden zu lesen, denn ein Hund aus dem Tierschutz ist etwas ganz anderes als ein Hund vom Züchter, und ich möchte mich schon irgendwann einmal so ganz das Schicksal eines Hundes mit Vorgeschichte einlassen.
Ist bisserl so ein vorerst zerplatzter Traum.


Gruß,
Susanne mit Classic und Glen

 
classic
Junghund
Beiträge: 174
Registriert am: 11.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#9 von Janisjoe , 01.05.2012 15:56

Ja, ja verstehe schon!!
ich muss gestehen, ich war auch sehr überrascht als ich deine erfahrungen gelesen habe!!


 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#10 von Puzzle , 01.05.2012 16:58

Zitat von classic
Aber ich verstehe schon irgendwie, dass ein großes Tierheim da nicht jeden Einzelfall auseinander klauben kann und einfach gewisse Leitlinien aufstellt. Ich kenne ja auch genügend miese Turnierhundesportler, RH-ler und Jäger, dass ich, müsste ich eine generelle Entscheidung treffen, auch keine Hunde an Leute abgeben würde, die den Hund zu irgend einer Sache "brauchen".



Ich denke, es kommt da sicherlich sehr auf die ERfahrungen an, die dieser Verein bereits gemacht hat. Vielleicht haben sie schon haufenweise Leute gesehen, die einen Hund adoptieren wollten, um mit ihm Rettungshundesport zu machen und wo der Hund dann die Enttäuschung ausbaden musste, dass er letztlich nicht geeignet war (ehrlich gesagt würde ich bei der Beschreibung dieses Hundes hier vielleicht schon so meine Fragezeichen setzen). Vielleicht hat der Verein erlebt, dass Hunde auf die Art ihr Zuhause wieder verloren haben? Vielleicht haben sie erlebt, dass ein Hund gepushed werden sollte, etwas zu leisten, was er nicht zu leisten vermag? Vielleicht geben sie deswegen nicht mehr an Leute mit klarem Ziel vor Augen ab? Wobei es auch Tierschützer gibt, die es generell verwerflich finden, wenn Hunde etwas für Menschen tun- aber da gibt es genug andere, die dies nicht so sehen und ich persönlich finde da garnichts schlimm dran, wenn ein Hund eine Aufgabe bekommt, solange es dem Hund dabei wirklich gut geht und es nicht koste-es-was-es-wolle ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es- sofern man nicht auf einen bestimmten Verein sich festlegt- in Problem ist, einen Tierheimhund zu nehmen, mit dem man Rettungshundearbeit machen möchte. Auf der Suche nach einem Hund hatte ich ja mit vielen Vereinen gemailt, um eine Vorauswahl zu treffen und keiner hat das von vornherein ausgeschlossen.
Es war überhaupt kein Problem, meine Maus zu adoptieren, obwohl klar war, was sie mal werden soll. Im Gegenteil, der Verein war sehr froh, weil er sich für sie eine Aufgabe gewünscht hatte- denn mit Langeweile kann diese süße Nase eine kleine Pest werden
Bei meiner ersten Hündin hatte es sich ja erst im Laufe ihres Lebens ergeben, aber auch da- das Tierheim war megastolz auf die Maus und hat sogar eine ganze Zeit ihren Werdegang auf der Homepage gehabt, damit Menschen sehen können, was aus einem "Problemhund" werden kann.

Insofern- wenn du grundsätzlich gern einem Tierheimhund eine Chance geben möchtest, schau dich doch noch bei anderen Vereinen um. Es gibt so viele Fellnasen in Not und wenn das Grundsätzliche stimmt, sollte es kein Problem sein, eine davon zu adoptieren. Dass manche Vereine die eierlegende Wollmilchsau suchen, weiß ich auch (wer Leute sucht, die ganztägig zuhause sind, aber ein dickes Gehalt haben, keine Kinder und einen Garten, der schränkt naturgemäß die Zahl der Interessenten unnötig ein), aber es gibt viele, die vernünftig vermitteln und wo jeder, der gut für seinen Hund sorgen würde, auch einen Hund bekommt.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Nachteil an dieser Welt ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind...

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#11 von classic , 01.05.2012 17:22

" Vielleicht haben sie erlebt, dass ein Hund gepushed werden sollte, etwas zu leisten, was er nicht zu leisten vermag?"
Genau das ist der Fall.

Für mich als Grazer war die Arche Noah immer "der Tierschutz". Und es sind dann auch noch andere Sachen dazu gekommen, die ich dabei im Hinterkopf hatte. Janisjoe weiß, wovon ich rede.

Mittlerweile bin ich sowieso dazu umgeschwenkt, sobald ich mir eine größere Wohnung leisten kann, einen Senior aus dem Tierheim zu holen. Vielleicht einen mit ein paar Macken, an denen ich mit einem guten Trainer an der Seite viel lernen kann. Bei einem alten Hund dürfte auch klar sein, dass ich den nicht mehr auf irgend eine Leistung hin ausbilden werde.


Gruß,
Susanne mit Classic und Glen

 
classic
Junghund
Beiträge: 174
Registriert am: 11.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#12 von Janisjoe , 01.05.2012 17:38

Ist zwar eine sehr interessante Diskussion die da jetzt zustande gekommen ist, ich würde euch nur darum bitten, nicht zu vergessen, dass es in diesem Beitrag um Sunny geht. Danke.
Falls sich jemand für Sunny (+ Hundesport) interessiert: Sunny sollte aufgrund einer alten Bänderverletzung nicht überbelastet werden.


 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#13 von Janisjoe , 12.06.2012 21:50

Sunny ist noch immer auf der Suche . . .


http://www.couch-gesucht.de

Liste katzen- und/oder kleintierverträglicher Listenhunde:
http://www.baseportal.de/baseportal/couch_gesucht/Hund

 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#14 von Janisjoe , 27.06.2012 20:19

Sunny hat ein Herzproblem, ein Vorhof ist vergrößert. Er bekommt nun Medikamente, die bis jetzt leider noch keine Wirkung zeigen. Weitere tierärztliche Untersuchungen stehen an.
Ihm geht es überhaupt nicht gut, total erledigt, überhaupt keine Motivation mehr für irgendwas... Der fröhliche Sunny ist nicht mehr wiederzuerkennen.

Er braucht dringend ein Zuhause!!!!!!


http://www.couch-gesucht.de

Liste katzen- und/oder kleintierverträglicher Listenhunde:
http://www.baseportal.de/baseportal/couch_gesucht/Hund

 
Janisjoe
Junghund
Beiträge: 99
Registriert am: 08.12.2011


RE: Sunny, Staff-Rüde, 2006

#15 von lucky , 30.06.2012 23:15

das tut mir leid. eine freundin war letzte woche im tierschutzhaus um sich einmal umzusehen- sie sagte mir das in jeder zweiten box ein sogenannter listenhund sitzt. ein wahnsinn wirklich. aber wenn ein hund auch noch krank ist- so hart es ist- wird er noch schwerer zu vermitteln sein oder gar nicht. ich hoffe es findet sich noch ein platz.


 
lucky
Alpha Wolf
Beiträge: 3.666
Registriert am: 25.03.2010


   

2 kleine Mischlingshündinnen suchen zusammen oder getrennt ein neues Zuhause
Deutsch Drahthaar wartet seit SECHS JAHREN



Hier geht's zum Tierheim Dechanthof



Banner
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen