Banner



Socke

#1 von Grace , 02.12.2009 11:02



Hier einer unser Gassi-Hunde "Socke" aus dem Tierheim Dechandhof:

Kurz seine Geschichte:
Das ist Socke, ein ca. 2007 geborener kniehoher Mischlingsrüde (kastriert). Socke wurde auf einem Feldweg an einem Masten angebunden. Socke ist ein extrem zutraulicher und dankbarer Kerl, sucht sich seine Menschen aber gerne selber aus. Socke war bereits einmal vermittelt und kam nun leider wieder ins Heim zurück, da er mit Besuchern im Haus nicht klargekommen ist und sich nicht mit den Katzen der Familie verstand.

Socke habe ich als quirligen, neugierigen und aufgeweckten Kerl kennengelernt, der offen ist für alles Neue. Ich hatte beim Spazierengehen das Gefühl als würde er die ganze Welt ausserhalb des Tierheimes mit der Nase aufsaugen wollen. Er ist sehr leicht zu trainieren und nimmt natürlich sehr gerne Leckerchen an. Vor allem kennt er keine Scheu und wenn er mal jemanden ein wenig kennt und mag, ist er sogar sehr verschmust.

Das einzige Problem dass es mit ihm gibt ist seine Leinenaggression, die er leider erst im Tierheim entwickelt hat. Sobald er einen Hund von weitem sieht, fängt er an zu knurren, bellen, Haare aufstellen, ziehen. Nun habe ich versucht dieses Verhalten mit ihm ein wenig abzutrainieren, indem ich - genau in dem Moment wo er einen anderen Hund erblickt, einen Dummy mit gut riechender Hühnerleber in die andere Richtung warf. So gelang es mir ihn immer gut abzulenken, sobald uns ein Hund entgegenkam. Den Dummy liebt er ! Erstens weil sich das Ding bewegt und zweitens riecht es gut nach Leckereien. Er soll mit der Zeit lernen andere Hunde mit etwas Positivem zu verbinden und so immer mehr sein negatives Verhalten abzubauen. Dennoch ist die Distanz (zum anderen Hund) in der ich das mit ihm üben kann noch sehr weit. Ich muss also bereits schon anfangen - wenn der andere Hund noch in weiter Ferne ist, sonst ist es bereits zu spät. Wenn er einmal in der Spirale drinnen ist, in der er sich aufregt, wird es immer schwieriger ihn davon wegzubringen. Es ist also sowohl das Timing als auch die Distanz sehr wichtig bei diesem Training !

Noch etwas sollte man bei Socke beachten:
er mag es nicht wenn man ihn anfangs gleich mit übermässigen Streicheleinheiten überfällt. Dieses Primatenverhalten ist ihm unangenehm und er zeigt es sehr deutlich mit Calming Signals (Beschwichtungssignale). Leider gibt es immer wieder Menschen die seine Art zu kommunizieren nicht verstehen und hören daher nicht auf zu streicheln, weil sie meinen dass sie ihm was Gutes tun. Das ist für Socke sehr unangenehm. Hier ist es also sehr wichtig, seine zukünftigen Besitzer genau zu Informieren und aufzuklären.

Wenn man all diese Dinge beachtet und seine Probleme an der Leine regelmässig versteht abzutrainieren ist Socke ein Traumhund !!! Wichtig ist, dass er regelmässige Beschäftigung bekommt und ich würde in seinem Fall unbedingt Nasen- und Schnüffelspiele empfehlen. Nicht nur, dass er durch diese parasympathische Beschäftigung von seinem Stresslevel sehr gut runterkommt und dies für ihn sehr gesund ist - macht ihm das noch dazu einen riesen Spass und er zeigt auch deutlich seine Dankbarkeit !

Ich würde mich für dieses süsse aufgeweckte Kerlchen riesig freuen, wenn er ein wunderschönes neues Zuhause finden würde !!!

In diesem Sinne:
viel Glück Socke und möge ab sofort das Glück immer auf deiner Seite sein ...



Interessenten für Socke entweder bei mir per PN oder direkt beim Tierheim Dechandhof unter der
Tel.Nr. +43 (0)2573/2843 (MI-SO von 13-17:00) melden !


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace

 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009

zuletzt bearbeitet 02.12.2009 | Top

RE: Socke

#2 von Senta , 03.12.2009 17:54

Ein herrlicher Kampfschmuser und ein sehr liebenswerter, aufmerksamer Hund. Wer seine Körpersprache versteht und seine Wünsche respektiert, wird hier einen treuen und tollen Begleiter finden.

Hoch intelligent, sehr aufmerksam und gelehrig... Hier liegt recht viel Potenzial!

Seine Leinenaggression kriegt er sicher in den Griff mit gutem Training. Man muss ihn eben rausholen bevor er bereits aggressives Verhalten zeigt: ansonsten würde man mit jedes Leckerli oder jede noch so gut gemeinte Beruhigung, seine Aggression bloß bestätigen...

Wenn man die kritische Distanz nicht unterschreitet und ihm für sein ruhiges Verhalten immer wieder belohnt, so wird er bald seine Aggression an der Leine vergessen!

:)


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009

zuletzt bearbeitet 03.12.2009 | Top

RE: Socke

#3 von Grace , 07.12.2009 16:38

SOCKE KONNTE VERMITTELT WERDEN !!!!!!

freue mich so sehr für den süssen kleinen kampfschmuser und halte ihm ganz fest die daumen, dass es diesmal die richtige familie für ihn ist ! genaueres werden wir erfahren, wenn wir wieder im tierheim sind.


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace

 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009

zuletzt bearbeitet 07.12.2009 | Top

RE: Socke

#4 von Nuki , 09.12.2009 18:35

Oh das ist wirklich eine schöne NAchricht.....
Ich wünsche ihm von ganzen Herzen, dass es die richtigen sind !!!!!

 
Nuki
Alpha Wolf
Beiträge: 2.534
Registriert am: 02.12.2009


RE: Socke

#5 von Senta , 09.12.2009 18:36

Ja, wir haben uns sehr gefreut für ihn. Bis jetzt scheint es auch gut zu klappen :)


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Socke

#6 von Grace , 26.02.2010 07:06

LEIDER müssen wir traurigerweise diesen thread wieder aufleben lassen . gestern haben wir im tierheim erfahren dass SOCKE wieder einen neuen platz sucht !!!
er ist bei einer familie mit 3 kindern und er scheint dort nicht wirklich zur ruhe zu kommen und sein verhalten wird immer schwieriger. nun hat die familie das tierheim gebeten einen neuen platz für ihn zu finden und bis dahin darf socke bei ihnen bleiben. ich bin schonmal sehr froh, dass er nicht zurück ins tierheim muss ... da er dort auch nicht wirklich zur ruhe kommen kann.

er braucht besitzer die sich mit calming signals sehr gut aus kennen. er zeigt nämlich rechtzeitig sehr deutlich an, wenn ihm etwas unangenehm ist. er ist sehr verschmust, liebenswert und eignet sich super für nasenarbeit und dog-tricks. man muss unbedingt ein training an der leine bei hundebegegnungen mit ihm machen. er baut sich sehr schnell auf wenn er einen anderen hund sieht. ich hab ihn einmal an der leine mit dem dummy rechtzeitg abgelenkt und das hat sehr gut funktioniert. wenn man hier konsequentes training macht, wird er sehr schnell den anblick anderer hunde mit etwas positivem verknüpfen.

also bitte bitte daumen halten für den süssen SOCKE, er hat einen wirklich guten platz verdient !!!
bei interesse bitte direkt das tierheim dechanthof unter obiger tel.nr. kontaktieren !


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace

 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009

zuletzt bearbeitet 26.02.2010 | Top

RE: Socke

#7 von Senta , 26.02.2010 09:02

Es tut mir leid für den lieben Socke, nur freue ich mich, dass er derweil mindestens nicht zurück ins Tierheim muss und bei der lieben Familie bleiben kann. Es ist natürlich schwierig bei 3 Kindern, die vermutlich auch Besuch von anderen Kindern bekommen, auf einen etwas unsicheren Hund auch noch zu achten. Ein Platz bei einem Single, bei einem Pärchen oder gar bei einer Familie mit ältere Kinder, wäre auch für ihn besser. Er könnte mehr zur Ruhe kommen und mehr Sicherheit aufbauen.

Als wir Socke spazieren führen sollte, bei der allerersten Begegnung, wurde ihm sicherheitshalber ein Maulkorb angehängt... Es hat geheissen, dass man eben nicht weiss wie er reagieren könnte wenn ihm etwas unangenehm ist oder wenn er nervös wird... Aggressiv in dem Sinne ist er an sich nicht - nur eben unter unglückliche Umstände ein Angstzwicker. Geschickt wie er ist, hat er sich während dem Spaziergang den Maulkorb relativ schnell abgestreift! War mir irgendwo sogar recht, weil es sich schon abgezeichnet hatte, dass er wirklich fähig ist sowohl freundlich wie aufmerksam zu sein, solange man auf seine Signale genügend achtet und sensibel darauf reagiert. Er ließ sich absolut problemlos führen - aber man sollte ihn eben kommen lassen... Er hat uns die ganze Zeit nicht einmal einen Ansatz an Aggression gezeigt.

Ich halte ihm fest die Daumen...

LG Vivien.


 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


   

Kromfohrländerhündin sucht ein neues Zuhause



Hier geht's zum Tierheim Dechanthof



Banner
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen