Banner



Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#1 von Merlin3 , 14.07.2011 09:12

Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

Zitat

Prince3 wurde aus einem Haus mit weiteren fünf Hunden befreit. Vermutlich ist er ein Border Collie (-Mix?), auf jeden Fall etwas hütehundiges. Seine Schulterhöhe beträgt ca. 60 cm.



Der Exbesitzer hat die Hunde wahrscheinlich mißhandelt. Nun wartet Prince seit Ende Mai im Tierheim Colmar (Elsass) darauf, endlich ein richtiges Zuhause zu finden.

Zunächst hieß es, Prince sei 8 Jahre alt. Nun wurde Prince3 von einer Tierärztin angeschaut, dabei stellte sich heraus, dass sein gesundheitlicher Zustand auf mindestens 13 Jahre, eher älter deutet. Er hat kaum Muskulatur, mag nicht laufen und liegt immer auf dem kalten, meist feuchten Betonboden. Prince läuft mit der Hinterhand nicht gut. Beim Kot absetzen, hängt die Rute unten.

Prince benötigt sehr viel Zeit und Einfühlungsvermögen, damit seine Wunden heilen können.



Organisch geht es ihm gut, aber sein Darm ist erstaunlich leer, Prince erbricht sich öfter und leidet unter Durchfall. Sein dickes Fell verbirgt, dass er klapperdürr ist. Die Blutschnelltests zeigten keinen Befund.

Auf dem Weg zum Tierarzt zeigte er sich als lieber Kerl: er ließ sich ins Auto heben, war freundlich bei den Untersuchungen und zuckte nicht bei den Spritzen.

Er war interessiert und aufmerksam, auf der Autofahrt schaute er immer wieder aus dem Fenster, legte sich dann aber wieder brav hin, vermutlich sieht er nicht mehr so gut. Er rollt manchmal unkontrolliert mit den Augen, das kann angeboren sein oder auf einen Unfall oder einen Gehirndefekt hindeuten.

Im Umgang mit anderen Hunden scheint er eher unsicher zu sein, bei der Begegnung mit einem kleinen Rüden hatte er die Rute gesenkt und schwänzelte sachte. Auf der Autofahrt reiste er auf der Rückbank, eine Rottweiler-Dame auf der Kombi-Ladefläche getrennt durch ein Gitter – kein Problem.

Wir brauchen für Prince dringend einen Hospizplatz, ein ruhiges Zuhause bei Menschen, die ihn lieben und ihm einen behüteten Lebensabend schenken.


http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/prince3.htm

[B]Kontakt:
Katrin Ahnemann
katrin.ahnemann@grenzenlose-hundehilfe.de
Tel.: 06421/63749[/B]


 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010

zuletzt bearbeitet 14.07.2011 | Top

RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#2 von Puzzle , 14.07.2011 10:10

Puh, das wird schwierig werden. Wünsche dem lieben Kerl ein schönes Zuhause.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Angesichts von Hindernissen mag die kürzeste Linie zwischen zwei Punkten die Krumme sein. (B. Brecht)

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#3 von Senta , 14.07.2011 10:36

Zitat von Puzzle
Puh, das wird schwierig werden. Wünsche dem lieben Kerl ein schönes Zuhause.



Ja, wird sicher schwer - denn da braucht einer fast den ganzen Tag Zeit um den Kerl zu betreuen... Er hätte es allerdings verdient und so bleibt auch mir einfach ihm das Beste zu wünschen !!!


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#4 von Grace , 14.07.2011 21:51

wünsche diesem starken, tapferen bub von herzen dass er einen schönen platz für einen verdienten ruhigen lebensabend finden kann !!!
frage mich grade was wohl aus den anderen fünf hunden geworden ist ???


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace


 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#5 von Fangonette , 14.07.2011 22:12

Hoffe auch sehr, dass es für diesen schönen Buben ein happy-End geben wird...
Wünsche ihm, dass er es schafft und ein tolles Zuhause finden wird, in dem er noch ein paar Jährchen leben kann!


 
Fangonette
Moderator
Beiträge: 4.012
Registriert am: 22.02.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#6 von Merlin3 , 15.07.2011 09:52

Zitat von Senta

Zitat von Puzzle
Puh, das wird schwierig werden. Wünsche dem lieben Kerl ein schönes Zuhause.



Ja, wird sicher schwer - denn da braucht einer fast den ganzen Tag Zeit um den Kerl zu betreuen... Er hätte es allerdings verdient und so bleibt auch mir einfach ihm das Beste zu wünschen !!!





Wie kommst Du denn darauf?

Er hatte noch NIE ein "schönes" Heim - hockt im Moment einsam im TH - alles was er in guten Privathänden bekäme wäre eine riesige Verbesserung! Nur hab ich oft schon die Erfahrung gemacht, dass ein ZU VIEL solche Hunde derartig verunsichern kann (weil sie Aufmerksamkeit nicht gewöhnt sind!), dass ein "normaler" Haushalt besser ist.

Schön wäre einfach jemand, der dem armen Buben ZEIT zum Ankommen schenkt, ein trockenes, warmes, kuscheliges, möglichst ebenerdiges Zuhause und RUHE + SICHERHEIT *seufz

@Marion: wie ganz einfach auf der gH-Homepage nachzulesen wurden die anderen 5 bereits super vermittelt, nur der arme Prince nicht

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#7 von Senta , 15.07.2011 13:49

Zitat von Merlin3

Zitat von Senta

Zitat von Puzzle
Puh, das wird schwierig werden. Wünsche dem lieben Kerl ein schönes Zuhause.



Ja, wird sicher schwer - denn da braucht einer fast den ganzen Tag Zeit um den Kerl zu betreuen... Er hätte es allerdings verdient und so bleibt auch mir einfach ihm das Beste zu wünschen !!!





Wie kommst Du denn darauf?

Er hatte noch NIE ein "schönes" Heim - hockt im Moment einsam im TH - alles was er in guten Privathänden bekäme wäre eine riesige Verbesserung! Nur hab ich oft schon die Erfahrung gemacht, dass ein ZU VIEL solche Hunde derartig verunsichern kann (weil sie Aufmerksamkeit nicht gewöhnt sind!), dass ein "normaler" Haushalt besser ist.

Schön wäre einfach jemand, der dem armen Buben ZEIT zum Ankommen schenkt, ein trockenes, warmes, kuscheliges, möglichst ebenerdiges Zuhause und RUHE + SICHERHEIT *seufz




Ich meinte das auch gar nicht so dass er so viel Aufmerksamkeit/Beschäftigung braucht sondern dass er einfach gepflegt/aufgepäppelt werden müsste. Ich lese in der Beschreibung dass er Durchfall hat und viel kotzen muss: das kostet meiner Meinung nach eben Zeit bis man ihn so weit hat, dass er mindestens so gesund ist, dass er sein Essen mal behält. So meinte ich das mit "Betreuung". Dazu wird man vermutlich auch mitrechnen müssen, dass man mit ihm erstmals regelmäßig zum TA muss etc. Alles eben eine Belastung, wenn er zu jemanden käme der dafür eigentlich gar nicht die Zeit hat...

Fände es super, wenn er ein Plätzchen findet wo er es kuschelig hat und ankommen kann: allerdings wo man sich auch bewusst ist, dass er Körperlich nicht so gut beinander ist und eine Betreuung braucht. Ich lese auch in der Beschreibung: "...braucht sehr viel Zeit..." etc.

Ob die Beschreibung so stimmt kann ich natürlich nicht sagen - mein Empfinden stützte sich lediglich eben auf das Geschriebene.


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2011 | Top

RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#8 von Grace , 15.07.2011 13:56

@Yvonne:
aha ... genau diese info hab ich nämlich auf der gH-HP nicht gefunden. umso besser zu wissen, dass die anderen vermittelt wurden.
prince wird letztendlich auch einen platz finden !!!


Wuffige Grüsse & bis bald
Marion & Grace


 
Grace
Administrator
Beiträge: 4.490
Registriert am: 01.12.2009

zuletzt bearbeitet 15.07.2011 | Top

RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#9 von Puzzle , 15.07.2011 19:36

Zitat von Senta

Ich meinte das auch gar nicht so dass er so viel Aufmerksamkeit/Beschäftigung braucht sondern dass er einfach gepflegt/aufgepäppelt werden müsste. Ich lese in der Beschreibung dass er Durchfall hat und viel kotzen muss: das kostet meiner Meinung nach eben Zeit bis man ihn so weit hat, dass er mindestens so gesund ist, dass er sein Essen mal behält. So meinte ich das mit "Betreuung". Dazu wird man vermutlich auch mitrechnen müssen, dass man mit ihm erstmals regelmäßig zum TA muss etc. Alles eben eine Belastung, wenn er zu jemanden käme der dafür eigentlich gar nicht die Zeit hat...



Würde ich genauso sehen. Natürlich ist jedes Plätzchen besser als das Tierheim, aber aus meiner Erfahrung mit Altertümchen weiß ich, dass einen alten Hund pflegen auch wirklich anstrengend ist und da kann es auch leicht zu Überforderungen kommen. Je nachdem natürlich, wie krank er ist. Natürlich ist dann er Zeitaufwand für Spazieren nicht mehr so groß, weil die ja oft nicht mehr weit tappeln, dafür geht ALLES langsam. Ich kann die Stunden nicht zählen, die ich mit Pipi und Kotze wischen sowie Körbchen und Decken waschen beschäftigt war, wenn mal was daneben ging und das ist bei einem sehr alten Hund doch eher die Regel (manche weil sie den Urin nicht mehr halten können, andere weil sie dement werden und nicht mehr wissen wo das Pipi hingehört). Kann nicht mehr sagen, wie oft ich nachts aufgestanden bin, weil die Omi nicht mehr so lange durchhalten konnte. Wie kurz die Zeiten waren, in denen ich weg sein konnte, weil ein alter Hund nicht mehr so lange durchhält mit den Geschäften. Wie oft ich beim Tierarzt gesessen und was für Summen ich dort gelassen habe. Wieviele medizinische Behandlungen selbst durchgeführt (Spritzen usw.). In dem Altenpflegethread, wo ich damals mitschrieb, ging es eigentlich allen ähnlich. Ein alter Hund braucht viel Pflege, das ist eben so. Und natürlich liebt man ihn dann, und auch wenn man das Pfötchenhalten bei zu viel Schmerzen etc. nicht einrechnen muss, tut mans nachher trotzdem. Dass ein alter Hund in jedem Fall ganz schön Arbeit macht und auch einen Haufen Kosten verursacht, das sollte einem doch bewusst sein. Übrigens auch schon vor Anschaffung eines jungen Hundes.

Was ich über diesen Hund lese ist, dass er auch einige medizinische Behandlung nötig hätte, und ich hoffe sehr, dass er ein Plätzchen findet, wo jemand bereit ist, sich richtig um ihn zu kümmern. Natürlich sollte man die Anforderungen nicht so hoch hängen, dass er gar niemanden finden kann, denn alles wird besser sein als Tierheim. Aber zumindest der erhöhte Pflegeaufwand sollte dem neuen Besitzer bewusst sein, denn noch schlimmer als im Tierheim bleiben ist ins Tierheim zurück kommen, wenn man es einmal gut gehabt hat.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Angesichts von Hindernissen mag die kürzeste Linie zwischen zwei Punkten die Krumme sein. (B. Brecht)

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#10 von Senta , 15.07.2011 21:50

Zitat von Puzzle


Aber zumindest der erhöhte Pflegeaufwand sollte dem neuen Besitzer bewusst sein, denn noch schlimmer als im Tierheim bleiben ist ins Tierheim zurück kommen, wenn man es einmal gut gehabt hat.




Genau das meine ich auch. War auch bei einem Hund so der vom Tierheim in ein Zuhause kam ohne dass sich die neuen eben wirklich bewusst waren welche Arbeit sie da mit dem Hund haben werden.... Nach etwa einen Monat Kampf, kam der Hund ins TH zurück, was für den Hund mit Sicherheit einiges Umstellung/Stress verursacht hat. Lieber von vorn herein klarstellen, dass man eben der Aufgabe gewachsen sein muss - er hätte jetzt verdient eben an sein endgültiges Plätzchen zu kommen.


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#11 von Merlin3 , 17.07.2011 12:10

Zitat
Leider hat sich für Prince3 noch nichts Neues ergeben und ihm läuft die Zeit davon.

Darum möchte der Verein ihn gern in einer nahegelegenen Pension unterbringen. In der Pension ist es natürlich nicht optimal, er hätte aber mehr Ruhe, mehr Platz und man könnte schauen, wie es mit Verträglichkeit mit anderen Hunden aussieht. Man könnte ihm kleine Portionen füttern und schauen, wie er das Futter verträgt und der Verein würden ihm Spezialfutter besorgen.


Das alles ist kostet natürlich Geld.
Zusätzlich muß Prince3 tierärztlich untersucht werden, dass er keine ansteckenden Krankheiten hat und dass man ihm besser helfen kann.


Dafür sammeln wir jetzt.

Wenn Sie etwas spenden wollen, finden Sie die nötigen Daten hier:


http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/spenden.htm

Bitte geben Sie an "für Prince3".


Vielen dank im Namen von Prince.


 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010

zuletzt bearbeitet 17.07.2011 | Top

RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#12 von Merlin3 , 17.07.2011 12:19

Zitat von Grace
@Yvonne:
aha ... genau diese info hab ich nämlich auf der gH-HP nicht gefunden. umso besser zu wissen, dass die anderen vermittelt wurden.
prince wird letztendlich auch einen platz finden !!!




Schau mal unter Erfolge, die hab ich spontan gefunden ;-) Über die anderen sind noch unter-Seiten geplant (unter "Neue Besitzer erzählen"), aber die webmasterin war krank:

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/sauvage.htm

;-) Schönen Sonntag @all

 
Merlin3
Kampfschmuser
Beiträge: 341
Registriert am: 24.08.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#13 von Senta , 18.07.2011 08:58

Schönen Sonntag! Gibt es schon neueres, weisst Du was? Geht es ihm etwas besser?


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#14 von Puzzle , 18.07.2011 13:04

Zitat von Senta
Schönen Sonntag!



Geht das Forendatum falsch oder ist Vivi ein bisschen zeitlos? "Heute, 8.58Uhr"... ähm, also bei mir war da kein Sonntag mehr


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Angesichts von Hindernissen mag die kürzeste Linie zwischen zwei Punkten die Krumme sein. (B. Brecht)

 
Puzzle
Alpha Wolf
Beiträge: 3.885
Registriert am: 18.07.2010


RE: Dringend (!) Hospitzplatz für diesen wirklich armen Rüden gesucht

#15 von Senta , 18.07.2011 17:46

lol Vivi weiss nie welcher Tag grad ist! Insofern wohl rückwirkend schönen Sonntag!!!


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde

James Gardner

 
Senta
Administrator
Beiträge: 5.739
Registriert am: 24.11.2009


   

Gelbe Deutsche Dogge (ein Jahr)
Rocky, Weisser Schäferhund sucht ...



Hier geht's zum Tierheim Dechanthof



Banner
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen